Einreise und Aufenthalt

Wenn Sie durch Österreich reisen  

Sie können in Österreich einreisen und haben Zugang zu Basisversorgung, wie z.B. Notunterkünfte. Sie müssen sich nicht registrieren.  

Wenn Sie in Österreich bleiben wollen 

Haben Sie die ukrainische Staatsbürgerschaft oder einen Schutzstatus in der Ukraine? Dann haben Sie und Ihre Familienangehörigen unter gewissen Voraussetzungen Anspruch auf den so genannten vorübergehenden Schutz.  

Bitte lassen Sie sich bei der Polizei registrieren. Es gibt dafür bestimmte Polizeistellen und Ankunftszentren (“Erfassungsstellen”). 

Sobald Sie registriert sind, haben Sie Zugang zu Grundversorgung (inkl. Unterkunft, Krankenversicherung, Verpflegung), Arbeitsmarkt, Bildung und sonstigen Leistungen.

Sie bekommen auch einen Ausweis („Ausweis für Vertriebene“). Mit diesem Ausweis bekommen Sie Zugang zum Arbeitsmarkt.  

Mit diesem Ausweis bekommen Sie Zugang zum Arbeitsmarkt. Normalerweise wird der Ausweis an Ihre Adresse geschickt. Sie müssen sich dafür immer an Ihrer Wohnadresse melden (Meldezettel).  Bitte beachten Sie: Es kann etwas dauern, bis der Ausweis an Ihre Adresse geschickt wird. 

Sie haben in der Ukraine gelebt, aber haben nicht die ukrainische Staatsbürgerschaft und keinen Schutzstatus in der Ukraine? Wenn Sie in Ihr Heimatland zurückkehren können, ist Ihr Aufenthalt in Österreich bis zur Ausreise rechtmäßig. Vielleicht kommt auch ein anderer Aufenthaltstitel in Österreich für Sie in Frage. Für Fragen dazu sowie zum Asylverfahren kontaktieren Sie bitte eine NGO, die Rechtsberatung anbietet. Hier finden Sie Kontaktdaten.  

Hilfreiche Links